Mathematik > Lehrerfortbildungen > Stochastische Simulation – den Zufall auf dem Rechner nachvollziehen

Stochastische Simulation – den Zufall auf dem Rechner nachvollziehen

 

Unter dem Schlagwort "Simulation" faßt man alle Ansätze zusammen, bei denen Kenngrößen komplexer Systeme (z. B. Zugverkehr) durch Beobachtung eines Rechnermodells ermittelt werden. "Stochastische Simulation" berücksichtigt dabei besonders den Einfluss zufallsabhängiger Faktoren, wie z. B. Nachfrage, Wetter, technische Störungen. In dieser Fortbildung wird anhand einiger realer Beispiele dargestellt, wie aus den simulierten Beobachtungen zuverlässige Aussagen über das reale System getroffen werden können. Ferner wird erklärt, wie mit einfachen Mitteln "zufällige" Werte auf dem Rechner erzeugt werden und z. B. zur Berechnung von Integralen eingesetzt werden können.

Programm

09.30 - 09.45 Begrüßung Prof Dr. W. Klotz
09.45 - 10.45 Stochastische Simulation: Anwendungen und Verfahrensweise (Prof. Dr. Th. Hanschke)
10.45 - 11.15 Kaffeepause
11.15 - 12.00 Erzeugung von Zufallszahlen und Monte-Carlo-Methoden (Prof. Dr. M. Kolonko)
12.00 - 13.15 Mittag
13.15 - 14.30 Simulationstechnische Übungen Teil I
14.30 - 15.00 Kaffeepause
15.00 - 16.00 Simulationstechnische Übungen Teil II
16.00 - 16.30 Diskussion und Schlusswort
 
Thema
Stochastische Simulation – den Zufall auf dem Rechner nachvollziehen
Veranstaltung B404.340.191
Ort
Institut für Mathematik der TU Clausthal
Erzstraße 1
38678 Clausthal-Zellerfeld
Zeit
1. Oktober 2003
9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Referenten
Prof. Dr. Th. Hanschke,
Prof. Dr. M. Kolonko
Kontakt
Dr. Henning Behnke
Institut für Mathematik
Erzstraße 1
38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: +49 5323 72-3183
Fax: +49 5323 72-2304
E-Mail: behnke@math.tu-clausthal.de

Sitemap  Datenschutz  Kontakt  Impressum
© TU Clausthal 2017