Institut für Mathematik > Studium > Unterstützungsangebote für Studierende und Studieninteressierte

Unterstützungsangebote für Studierende und Studieninteressierte

16.04.2020

Empfehlenswerte Angebote

Diese Seite stellt mathematische Zusatzangebote für den Übergang Schule/Hochschule vor, die Studienanfängerinnen und -anfänger oder Studieninteressierte in MINT-Studiengänge unterstützen sollen. Für eine erfolgreiche Auseinandersetzung mit den Inhalten ist es wichtig, nicht gezielt in spätere Lerneinheiten einzusteigen, sondern das Material vollständig durchzuarbeiten:

 

1. studiVEMINT: studiVEMINT des Bundeslandes NRW

studiVEMINT hat einen E-Learning-Kurs für das Wiederholen und Neuerlernen von Schulmathematik entwickelt. Die entstandenen Materialien können in Vorkursen im Sinne von Blended-Learning eingesetzt werden. Sie unterstützen im Übergang Schule/Hochschule und entwickeln hierzu gründlich und nachvollziehbar die notwendigen mathematischen Inhalte.

Die Lerneinheiten haben dabei eine einheitliche Struktur und verwenden vielfältige Multimedia-Elemente. Ein Video zur Erläuterung der Arbeit mit den Lerneinheiten ist unter Video zu finden.

studiVEMINT bietet insgesamt 13 Lerneinheiten, die alle Themengebiete der Schulmathematik abdecken und für den Einstieg in mathematikhaltige Studiengänge notwendig sind. Berücksichtigt wurden dabei:

  • Anforderungen durch die Studichecks Mathematik
  • Didaktische Analysen zu Defiziten im Übergang Schule - Hochschule
  • der Mindestanforderungskatalog der COSH-Gruppe (Version 2.0)
  • die Bildungsstandards und Kernlehrpläne aus NRW
  • die Erfahrungen und Materialien aus dem VEMINT-Projekt.

Weitere Informationen gibt es unter: Fachgruppe Didaktik der Mathematik (Universität Paderborn)

Unter WINT-Checks gibt es auch die sogenannten WINT-Checks, die denselben Aufbau wie die Lerneinheiten haben. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten zwölf WINTs kann man eine WINT-Bescheinigung herunterladen.

 

2. VE&MINT: VE&MINT am MINT-Kolleg Baden-Württemberg

VE&MINT ist eine Kooperation zwischen

  • dem MINT-Kolleg Baden-Württemberg
  • dem VEMINT-Konsortium
  • der Leibniz Universität Hannover
  • der Technischen Universität Berlin

Mit Hilfe der Materialien kann der nötige Kenntnistand für einen Studieneinstieg in mathematikhaltigen Fächern erlangt werden. Dabei wird ist sowohl eine Vorbereitung als auch eine Überprüfung des fachlichen Kenntnisstandes möglich. So gibt es diagnostische Tests, Lernvideos und interaktive Aufgaben.

Bei der Gestaltung floss der COSH-Katalog mitein. Dieser formuliert Kompetenzen und Mindestanforderungen in Mathematik für den Studieneinstieg in einem MINT-Fach. So entstanden zehn Lernmodule, die Gymnasialinhalte zur Mathematik sowohl aus der Sekundarstufe I als auch aus der Sekundarstufe II vermitteln. Das Lernen wird dabei unterstützt durch Aufgaben und Tests, die interaktiv bearbeitet werden können.

 

3. MINT-Basispapier Mathematik des Landes Niedersachsen: MINT-Basispapier Niedersachsen

Die Broschüre wurde vom sogenannten IGeMa, dem „Institutionalisierten Gesprächskreis Mathematik Schule-Hochschule“, erstellt. Sie ist das Ergebnis eines Austauschs zwischen Fachleuten aus Schule und Hochschule über die Rolle der  Mathematik im Studienstart in MINT-Fächern.

Hierzu wurde ein Kategoriensystem für Aufgabenstellungen entwickelt, welches die Erwartungen von Schul- und Hochschulseite in vier Kategorien aufteilt und gleichzeitig den Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife und den Mittleren Schulabschluss zuordnet.

 

Die Vorstellung weiterer Angebote folgt!

 

Sitemap  Kontakt  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2020