Mathematik > Lehrerfortbildungen > Dynamische Systeme – Vom zeitabhängigen Prozess über das mathematische Modell zum Computerexperiment

Dynamische Systeme – Vom zeitabhängigen Prozess über das mathematische Modell zum Computerexperiment

 

Viele Prozesse in unserer Umgebung verlaufen dynamisch und erfordern für eine entsprechende mathematische Modellierung die Anwendung von Differentialgleichungen beziehungsweise Differenzengleichungen, deren exakte Lösung im Allgemeinen aber nicht möglich ist. Mit geeigneten Simulationswerkzeugen können jedoch ausreichend genaue Näherungslösungen erzielt werden, die insbesondere eine Interpretation des Modells und damit der Einflussparameter zulassen. 

Geeignete Themen lassen sich in vielen Fächern (Informatik, Mathematik, Natur- und Gesellschafts-wissenschaften) finden und im Unterricht mit Gewinn entsprechend aufbereiten.

Programm

09.30 - 09.45 Begrüßung Prof Dr. W. Klotz
Vormittag: Von Hasen, Explosionen, Planeten und Schmetterlingen
09.45 - 10.45 Mathematische Modelle der Wirklichkeit (Prof. Dr. L. Angermann)
10.45 - 11.15 Kaffeepause
11.15 - 12.00 Stimmen die Modelle? (Prof. Dr. L. Angermann)
12.00 - 13.15 Mittag
Nachmittag: Wie flieht im Computer der Hase vor dem Fuchs?
13.15 - 14.45 Wege vom mathematischen Modell zum Computerexperiment (Dr. H. Behnke)
14.45 - 15.15 Kaffeepause
15.15 - 16.00 Was können uns Computerexperimente sagen? (Prof. Dr. L. Angermann, Dr. H. Behnke)
16.00 - 16.30 Diskussion und Schlusswort
 
Thema
Dynamische Systeme – Vom zeitabhängigen Prozess über das mathematische Modell zum Computerexperiment
Veranstaltung B404.510.125
Ort
Institut für Mathematik der TU Clausthal
Erzstraße 1
38678 Clausthal-Zellerfeld
Zeit
9. März 2005
9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Referenten
Prof. Dr. L. Angermann,
Dr. H. Behnke
Kontakt
Dr. Henning Behnke
Institut für Mathematik
Erzstraße 1
38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: +49 5323 72-3183
Fax: +49 5323 72-2304
E-Mail: behnke@math.tu-clausthal.de

Sitemap  Datenschutz  Kontakt  Impressum
© TU Clausthal 2017